Bautagebuch: Weiterentwicklung Schritt für Schritt!

In der über 630 Jahre langen Geschichte wurde das Hanauerlehen unterschiedlich genutzt. Vorwiegend als Bauernhof mit einer Hochalm im Hagengebirge, aber auch als „Brathendlstation“ oder als „Fremdenvermietung“ im Nebenerwerb. Die jahrzehntelange Entwicklung des Anwesens hin zum heutigen komfortablen Drei-Sterne-Hotel war stets von verschiedenen Umbaumaßnahmen begleitet, um den Anforderungen der jeweiligen Zeit gerecht zu werden.

So haben auch wir als die „neue Generation“ im Hanauerlehen im Jahr 2018 damit begonnen, unser Haus umfassend zu modernisieren. Mittlerweile sind alle 34 Zimmer neu eingerichtet und mit WLAN versorgt. Zudem sind ein neuer Frühstücksraum und eine neue Rezeption entstanden. Außerdem haben wir den Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht, die Theke erneuert und viele weitere Maßnahmen umgesetzt.

Wir tragen stets das Bewusstsein für die traditionsreiche Geschichte unseres Hauses mit uns. Deswegen handeln wir bei unseren Modernisierungen mit Fingerspitzengefühl, um Tradition und Moderne bei uns zu vereinen. So freut es uns besonders, dass sich nun die neue Rezeption in der früheren Bauernstube befindet. Die über 250 Jahre alte Holzdecke in diesem Raum konnten wir glücklicherweise freilegen und so den Charme des alten Bauernhauses erhalten.

Modernisierung der Hotelzimmer

Die alte Bauernstube wird zur neuen Rezeption

Neubau des Frühstücksraums

Verschiedene Außenarbeiten

Neuer Theken- und Eingangsbereich